Meldung vom 01.12.2014

Start der Behördennummer 115 in Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen

Landkreis Vorpommern-Rügen nimmt Bürgertelefon und Service-Center in Betrieb

Heute (01. Dezember) um 10 Uhr haben sich in Grimmen Vertreter aus dem Bundesinnenministerium des Innern in Berlin, dem Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommerns und dem Landkreis Vorpommern-Rügen sowie der Hansestadt Stralsund (Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow) und weiterer Kommunen und Kreise zusammengefunden. Grund dafür war die Inbetriebnahme der Behördennummer 115 durch den Landkreis Vorpommern-Rügen. 

Mit dieser Telefonnummer, die ab sofort im gesamten Landkreis  - ohne Vorwahl - gewählt werden kann, erreichen Bürgerinnen und Bürger das Service-Center Vorpommern-Rügen. Dort beantworten sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Standort Grimmen aus Fragen zu den häufigsten Behördenanliegen im Landkreis sowie in den Partnerkommunen Hansestadt Stralsund, Bergen auf Rügen, Ribnitz-Damgarten und dem Ostseeheilbad Zingst.

Laut Landrat Ralf Drescher werden ebenfalls Auskünfte zu Bundes- und Landesleistungen gegeben.

Erfreut betonte er: „Den ersten Testanruf mit Qualitätscheck  hat das 115-Service-Center des Landkreises Vorpommern-Rügen bereits mit Bravour bestanden.“ Dabei wurde seitens des Bundesinnenministeriums vor allem die Detailgenauigkeit bei der Beantwortung der Fragen sowie die Freundlichkeit der Telefonberater hervorgehoben.

Nach der Unterzeichnung einer Projekturkunde und Übergabe derer an die 115-Verantwortliche auf Bundesebene, Ministerialrätin Dr. Juliane Rapp-Lücke, erfolgte der offizielle Startschuss in Form eines Live-Anrufs im Service-Center durch Landrat Ralf Drescher.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab der 115-Projektleiter des Landkreises Vorpommern-Rügen, Nico Hesemann, einen Ausblick auf die Weiterentwicklung der Behördennummer. Das große Ziel sei es, in absehbarer Zeit noch weitere Landkreise und Kommunen für dieses Projekt zu begeistern, um den Bürgerinnen und Bürgern Mecklenburg-Vorpommerns einen umfänglichen Beratungsservice bieten zu können.

 

Informationen zum Projekt Einheitliche Behördennummer 115

Die 115 ist der erste Bürgerservice mit einem einheitlichen Serviceversprechen.
Diese Behördennummer ist montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.
75 Prozent der Anrufe werden innerhalb von 30 Sekunden durch eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter angenommen. 65 Prozent der 115-Anfragen werden beim ersten Kontakt beantwortet.
Wenn eine Anfrage weitergeleitet wird, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung, je nach Wunsch per E-Mail, Fax oder Rückruf.
Bundesweit werden 29 Millionen Bürgerinnen und Bürger durch die 115-Servicenummer bedient. Am Projekt beteiligt sind bisher insgesamt 670 Kommunen in zwölf Bundesländern.

(Quelle: Bundesinnenministerium des Innern)

115 - Ihre Behördennummer (5 Bilder)