Meldung vom 13.11.2014

Neues Projekt an der Musikschule Stralsund

Neue Wege bei Gitarrenunterricht

Die Musikschule der Hansestadt Stralsund hat in diesem Schuljahr ein neues Projekt für Gitarrenschüler/innen ins Leben gerufen.

Seit Jahren ist die Nachfrage nach klassischem Gitarrenunterricht an der Musikschule so groß, dass Kinder auf den Beginn des Unterrichts oft lange warten müssen. "Damit mehr Kindern der Beginn mit ihrem Wunschinstrument Gitarre ermöglicht werden kann, gehen wir seit diesem Schuljahr neue Wege.", stellt Musikschuldirektor Wolfgang Spitz das Projekt vor.

Seit dem Schuljahresbeginn erlernen Kinder im Alter von 7 bis 8 Jahren das Gitarrenspiel gemeinsam in einer Gitarrenklasse. Ähnlich wie bei Klassenmusizierprojekten mit allgemein bildenden Schulen bietet die Stralsunder Musikschule einen gemeinsamen Anfang in der für Kinder klassischen Lernform.
"Natürlich legen wir als Musikschule einen großen Wert auf die Qualität der Ausbildung unserer Schüler und Schüler.", betont Spitz. Daher wird das Projekt von zwei erfahrenen Gitarrenlehrern der Musikschule gemeinsam betreut, und die Teilnehmenden müssen in vergleichbarem Alter und als Anfänger beginnen.

Mit großem Spaß und viel Freude sind alle Beteiligten dabei, die Klänge und Möglichkeiten der Gitarre für sich zu entdecken. Die Musikschule kann hierbei allen Teilnehmenden Leihinstrumente zur Verfügung stellen.

Wenn ein Kind im gleichen Alter jetzt Lust bekommen hat: Mädchen und Jungen können gerne dabei sein. Der Unterricht findet immer montags von 15.45 bis 16.45 Uhr im Landständehaus in der Badenstraße 39 statt.
Die Gebühren richten sich nach der Gebührensatzung für die Musikschule.

Informationen und die Anmeldung erfolgen im Sekretariat der Musikschule und unter www.stralsund.de/musikschule