Meldung vom 21.11.2014

Entflogen aus dem Zoo: Paul und Paula auf Abwegen

Den Besuchern der Tiershow im Stralsunder Zoo bleiben die beiden Gelbbrustaras Paul und Paula mit ihrem rasanten Synchronflug über die Köpfe der Besucher hinweg meist in guter Erinnerung. Wo sonst kann man die imposanten Papageien im Freiflug beobachten.

Obwohl die tierischen Stars jetzt in die Winterpause gegangen sind, wird bei offenem Wetter das Training weiter fortgeführt. Eine solche Trainingseinheit stand für Paul und Paula auch am Mittwoch auf dem Programm.
Wie gewohnt zogen die beiden ihre großen Runden über dem Zoo. Als es dann jedoch Zeit wurde, auf der Festwiese zu landen, fehlte von den beiden jede Spur!
Die Suche nach den Tieren blieb erfolglos und wurde durch die einbrechende Dunkelheit beendet.

Wenn Vögel aus der Show in der Vergangenheit einmal einen Ausflug in die Umgebung gemacht haben, dann meldeten sich meist sehr schnell aufmerksame Bürger, die einen exotischen Vogel beobachte haben. Dieses Mal blieb das Telefon am nächsten Tag still und der Zoo wollte schon einen Suchaufruf starten.

Bis Donnerstagnachmittag der erlösende Anruf aus Pantelitz kam.
Familie Vedder hatte die Tiere in der Nähe der Bundesstraße entdeckt und sich gleich beim Zoo gemeldet. Als Zootierpfleger Kay Deichfischer in Pantelitz ankam, saß ein Vogel auf der Schulter der Finder und der andere war bereits in einem Transporter "sichergestellt".
Der Zoo und auch die Papageien sind froh über diesen glücklichen Ausgang und bedanken sich bei den Findern.

Zu besichtigen sind Paul und Paula im Zoo neben den rund 900 Tieren auf einer Fläche von 16 ha zu den Winteröffnungsgzeiten täglich von 10 bis 16 Uhr.

Der größte Zoo Vorpommerns im Internet: www.stralsund.de/tierpark