Meldung vom 07.11.2014

Aufstallungspflicht für Geflügel - Allgemeinverfügung erlassen

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurde am 05.11.2014 der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt.

Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Erreger über Wildvögel in den Geflügelbestand eingeschleppt wurde. Im Landkreis Vorpommern-Rügen gibt es insbesondere an der Küste und den Boddengewässern zahlreiche Rastplätze, an denen derzeit, aufgrund des Vogelzuges, eine Vielzahl an Wildvögeln rasten.

Es besteht daher ein hohes Risiko, dass besonders in diesen Gebieten der Erreger der Geflügelpest auf im Freiland gehaltenes Geflügel übertragen wird. Tierhalter müssten enorme wirtschaftliche Einbußen hinnehmen, sofern die Geflügelpest in der Tierhaltung festgestellt wird. Zum Schutz des Geflügelbestandes hat daher der Landrat des Landkreises Vorpommern-Rügen Ralf Drescher in den Risikogebieten per Allgemeinverfügung vom 06.11.2014 die Aufstallung des Geflügels angeordnet. Folgende Gebiete sind ab sofort von der Aufstallungspflicht betroffen:

Stralsund - Ortsteil Andershof und Devin: Uferstreifen am Strelasund bis zur Bundesstraße 96

Insel Dänholm

Gesamte Ortschaft: Ostseebad Dierhagen, Ostseebad Wustrow, Ostseebad Ahrenshoop, Born a. Darß, Wieck a. Darß, Ostseebad Prerow, Seeheilbad Zingst, Saal, Fuhlendorf, Bartelshagen II, Pruchten, Stadt Barth, Kenz-Küstrow, Groß Kordshagen, Neu Bartelshagen, Altenpleen, Groß Mohrdorf, Klausdorf, Prohn, Preetz, Kramerhof, Brandshagen, Reinberg

Stadt Ribnitz-Damgarten: OT Ribnitz, OT Dorf Körkwitz, OT Damgarten, OT Dorf Pütnitz, OT Langenhagen, OT Beiershagen, OT Dechowshof

Gemeinden: Lüdershagen: OT Kronsberg, Miltzow: OT Hankenhagen, Kirchdorf: OT Tremt, Wendisch-Baggendorf: OT Bassin

Insel Rügen: alle Gebiete nördlich bzw. westlich der folgenden Straßenverbindung:
Altefähr-Rambin-Samtens-Dreschvitz-Gingst-Kluiser, Dreieck-Ramitz-Rappin-Groß Banzelvitz Zeltplatz, einschließlich der Inseln Ummanz und Hiddensee, jedoch ohne die direkten Ortskerne (geschlossene Bebauung bzw. innerhalb der Ortseingangsschilder) der Orte Altefähr, Rambin, Samtens, Dreschvitz, Gingst und Rappin

die südliche Spitze von Wittow mit den Ortslagen Wittower Fähre und Fährhof sowie dem Bug,

die gesamte Gemeinde Zudar mit den angrenzenden Orten Üselitz, Mellnitz, Puddemin, Groß Schoritz und Silmenitz

Geflügel (Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse) darf in diesen Gebieten ab sofort nur entweder in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und mit einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss (Schutzvorrichtung) gehalten werden.

Quelle: Landkreis Vorpommern-Rügen, 06.11.2014