Meldung vom 02.10.2014

Zum Jahrestag der Deutschen Einheit: Kieler Stadtpräsident besuchte Stralsund

Anlässlich des Jahrestags der Deutschen Einheit besuchte der Stadtpräsident der Partnerstadt Kiel, Hans-Werner Tovar, vom 1. bis 2. Oktober die Hansestadt Stralsund. Er folgte damit einer Einladung von Oberbürgermeisters Dr.-Ing. Alexander Badrow und dem neu gewählten Präsidenten der Bürgerschaft, Peter Paul.

Nach einem Arbeitsgespräch im Rathaus besichtigte die Kieler Delegation während eines Stadtrundgangs mit der Geschäftsführerin der SES mbH, Ronny Planke und Welterbe-Managerin Steffi Behrendt unter anderem die Welterbe-Ausstellung im Olthofschen Palais, das Quartier 17 und den neuen Eingang des Kulturhistorischen Museums. Zur Stippvisite durch die Altstadt gehörten ebenfalls die Bürgerhäuser in der Mönchstraße, der Kampische Hof sowie das durch die Stadtverwaltung genutzte Gebäude des Klosters St. Annen und Brigitten.
"Ich bin beeindruckt von der Entwicklung der Stralsunder Altstadt, die ich in den vergangenen Jahren während zahlreicher Besuche persönlich verfolgen konnte. Hier ist Großartiges geleistet worden!", sagte Hans-Werner Tovar.

Am Abend des 1. Oktober nahm Hans-Werner Tovar am gemeinsamen Festakt des Landkreises Vorpommern-Rügen und der Hansestadt Stralsund in der Marinetechnikschule Parow teil.
In seinen Worten würdigte Oberbürgermeister Dr. Badrow u.a. die seit 1987 bestehende Städtepartnerschaft mit Kiel:

"Der 3. Oktober ist ein Tag, an dem man zurückblickt. In diesem Jahr tun wir das gemeinsam mit unseren Freunden aus unserer Partnerstadt Kiel. ... Die Unterstützung aus Kiel war für Stralsund in der Wendezeit und in den folgenden Jahren sehr prägend. Kiel half beim Aufbau einer funktionierenden Verwaltung. Kiel half bei der Versorgung der Bevölkerung. Kiel half bei der Bewältigung der großen städtebaulichen Sanierungsaufgaben.
Dass wir heute gemeinsam den Nationalfeiertag in der Marinetechnikschule Parow würdigen, ist für mich ein besonderer Moment. Und dass wir über die vielen Jahre unserer Partnerschaft eine tiefe Freundschaft entwickelt haben, bezeichne ich als besonderen Glücksfall."

Auf dem weiteren Programm der Gäste stand am nächsten Tag (2. Oktober) eine Führung durch das OZEANEUM auf der Hafeninsel.