Meldung vom 07.09.2014

Singletreff Kultur widmet sich Elisabeth Büchsel

Zum ersten Singletreff Kultur nach der Sommerpause lädt das Kulturhistorische Museum Stralsund am 27. September ins Katharinenkloster ein. Im Fokus steht diesmal die Malerin Elisabeth Büchsel, deren Bilder hier noch bis zum 26. Oktober in einer umfassenden Werkschau zu sehen sind.

In Vorbereitung der Bilderschau hat sich die Berliner Rechtsanwältin Angela Rapp mit der Persönlichkeit der am Strelasund geborenen Künstlerin ausgiebig beschäftigt. Rapp, die neben ihrer juristischen Ausbildung ein kulturwissenschaftliches Studium in der Tasche hat, folgte den Lebensspuren Büchsels weit über deren Geburtsort hinaus. Sie sammelte so viel Material, dass in Zusammenarbeit mit Ausstellungskuratorin Dorina Kasten schließlich sogar ein Katalog entstand.

An diesem Sonnabendnachmittag nimmt die charmante Berlinerin ihre Gäste mit in die Vergangenheit, um gemeinsam mit ihnen dem Leben der wohl bekanntesten Hiddenseemalerin nachzuspüren. Übrigens: Bereits vor einem Jahr fand ihr Vortrag zum „Hiddensöer Künstlerinnenbund“ viel Beifall.

Veranstaltungsbeginn ist wie immer um 16 Uhr.

Hinweis: Die Schreibweise mit »öe« im "Hiddensöer Künstlerinnenbund" ist korrekt. Sie geht zurück auf den schwedischen Ursprung.