Meldung vom 08.09.2014

Am 14. September: Der Tag des offenen Denkmals in der Hansestadt Stralsund

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz lädt auch in diesem Jahr zum Tag des offenen Denkmals, und dieses Mal wird es besonders bunt. Am 14. September beschäftigen sich die Teilnehmer zwischen 10 und 17 Uhr mit dem Thema „Farbe“.

Von Vorträgen des Pfarrers der Kirchengemeinde St. Nikolai Hanns-Peter Neumann über Werkstattbesuche bei den Restauratoren Michael Wewezer und Wolf-Dieter Thormeier bis hin zu einem Stadtrundgang zum Thema „Farbe“ kann ein bunter Mix an Angeboten genutzt werden.
„Uns ist es wichtig, die Leute zu erreichen“, sagt Gunnar Möller, Mitarbeiter in der unteren Denkmalschutzbehörde im Bauamt der Hansestadt Stralsund, „denn Farbe erzählt Geschichten.“

Mit dem Tag des offenen Denkmals wollen sowohl die Teilnehmer, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, das Hotel Scheelehof, die Gemeinde St. Nikolai, die Stadtverwaltung und die Jugendbauhütte, ebenso wie die Referenten Wolf-Dieter Thormeier, Bernd Seiffert und Dr. Angela Pfennig auf den Wert einer Stadt voller Denkmäler aufmerksam machen.
In der Heilgeiststraße 69 veranstaltet Frisör Gräning zusätzlich eine Stammzellenspendenaktion im Rahmen der Aktion „Stralsund hilft der DKMS“. Sie haben dort die Möglichkeit sich in der Stammzellenspenderdatei registrieren zu lassen.

Am Sonntag heißt es also Farbe bekennen. Denn was wäre die Welt ohne Farbe?

Autorin: Theresa Bruckner

Das Programm zum Tag des offenen Denkmals in Stralsund (2 PDF-Dateien, 484 und 195 kB)

/export/shared/Nachrichtenportal/Downloads_fuer_News/seite2.pdf

Farb-Beispiele (6 Bilder)