Meldung vom 29.07.2014

Sommerferien im Museum: Wir entern das Marinemuseum!

Ein Museumsbummel im Sommer ist nicht nur an Regentagen empfehlenswert, im Gegenteil, das Ferienprogramm des Stralsunder Kulturhistorischen Museums macht auch bei Sonnenschein Lust auf einen Besuch, erst recht, wenn es heißt: Wir entern das Marinemuseum!

Wer denkt dabei nicht gleich an Piratenabenteuer, Schatzkisten und so manches mehr.
Die Museumscrew erwartet dazu Mädchen und Jungen im maritimen Outfit. Das Tolle ist, dass an diesem Angebot, wie an allen anderen übrigens auch, Ferienkinder gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern teilnehmen können. Treffpunkt ist am 15. und 29. Juli jeweils an der Museumskasse Marinemuseum auf dem Dänholm. Für Hortgruppen bietet die Museumspädagogik mit dem 17. und 31. Juli extra Termine an.
Um telefonische Anmeldung wird dafür unter 03831-253 616 gebeten.

Zurück in die Klosterzeit geht es am 22. Juli und 5. August (Termine für Hortgruppen sind der 24. Juli und 7. August).
Im Mittelpunkt steht dabei vor allem der Klostergarten mit seinen Kräutern und Heilpflanzen. Aber auch ein Rundgang durch die mittelalterlichen Räume des Katharinenklosters gehört dazu. Damit der Zeitsprung komplett ist, hält das Museum für jeden eine Mönchskutte bereit. So gewandet, kann man dann für einige Stunden in die Vergangenheit eintauchen.

Eine Zeitreise ganz anderer Art ist am 12. August (Hortkinder am 14. August) im Museumshaus Mönchstraße 38 geplant. Das ehemalige Krämerhaus aus der Stralsunder Hansezeit lädt dazu ein, vom Keller bis unters Dach auf Entdeckung zu gehen. Hausbaum und Aufzugsrad sind dabei ganz spezielle Besonderheiten. Bei der Erkundung des gut 600 Jahre alten Bauwerkes erfährt man auch so manches über das Leben seiner einstigen Bewohner und erweitert trotz Ferienzeit sein Wissen.

Zusätzliche Termine zu den genannten Angeboten sind nach Rücksprache mit der Museumspädagogik möglich. Veranstaltungsbeginn ist immer um 10 Uhr.