Meldung vom 24.07.2014

Neuer Bootssteg für Ruder- und Kanu- Clubs eingeweiht

Heute (24. Juli) haben die Hansestadt Stralsund und beide Ruder- und Kanu-Clubs den neuen Steg an der Sundpromenade eingeweiht.

Die bisherige Steganlage war über 30 Jahre alt und ihre Standsicherheit und der baulichen Zustand waren problematisch. Die Unterkonstruktion aus Bohrgestängen war verrostet, mehrere Stützen waren gebrochen.

Zur Finanzierung der Gesamtinvestitionen haben der Stralsunder Ruder Club e. V. und der Stralsunder Kanu Club e.V. als Bauherren eine finanzielle Unterstützung im Rahmen der Sportstättenförderung vom Land erhalten.

Das Innen- und Sportministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern fördert diesen Sportstättenbau mit 311.000 Euro und die Hansestadt Stralsund mit 380.000 Euro.

Der Dank geht deshalb insbesondere an Mecklenburg-Vorpommerns Innen- und Sportminister Lorenz Caffier, an Lothar Großklaus in seiner Eigenschaft als Präsident des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen und an Dr. Georg Weckbach als Präsident des Sportbundes der Hansestadt Stralsund. Sie haben sich mit aller Kraft dafür eingesetzt, dass die Finanzierung zustande gekommen ist.

Innerhalb von drei Monaten ist es gelungen, den Steg, der eine Länge von 84 m hat, fertig zu stellen.

Dabei wurden zehn Stegpfähle mit einer Länge von 7 bis 14,60 m verbaut. Der Stahlüberbau besteht aus sieben Feldern und einer Plattform mit einem Gesamtgewicht ca. 44,6 t. Der alte Schwimmponton wurde aufgearbeitet und schließlich wieder befestigt.

Über eine Gangway wird der Zugang zum Ponton wieder ermöglicht und damit sowohl für die Ruderer als auch Kanuten der Einstieg in die Boote gewährleistet. Der Abbruch des alten Steges wurde in Eigenregie und Organisation durch die beiden Sportvereine und deren Unterstützer realisiert.

Der neue Steg kann zukünftig auch für Wassersportveranstaltung der Hansestadt genutzt werden.

 

INFORMATIONEN  zum Steg

Planung

AIU Stralsund GmbH 

Finanzierung

Förderung als Vereinssportanlage über Innen- und Sportministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Landessport und Landesförderinstitut), Hansestadt Stralsund und die beiden Sportvereine

Kosten         

765.000 Euro

Wegen unvorhersehbarer Situationen unter Wasser (u.a. Munitionsfunde) und Witterungsbedingungen (mehrfach Starkwind) sind weitere Kosten angefallen, eine Nachbewilligung wird beantragt.

Bauzeit        

Beginn der Bauarbeiten: mit Aufbau der Bautechnik Ende April 2014 l Ende der Bauarbeiten: mit Beräumen der Baustelle Ende Juli 2014

Bilder von der Einweihung des neuen Bootsstegs für Ruder- und Kanu-Clubs (6 Bilder)