Meldung vom 14.05.2014

Einweihung Wolfslehrpfad im Stralsunder Zoo

Der Wolf gehört als großes Raubtier schon immer in unsere Landschaft. Er ist Stammvater aller geliebten Haushunde, egal ob groß oder klein. Um kaum ein anderes Tier ranken sich so viele Mythen (der Wolf als Menschenfresser, als Teufelswerk etc.), die dem Wolf zum Verhängnis geworden sind. Schon 1850 galt der Wolf in Deutschland als ausgerottet. Das letzte Tier wurde 1904 in Sachsen erlegt.

Nun kehrt er zurück und wieder entwickeln die Menschen Ängste und Vorurteile.

Der Zoo Stralsund möchte Sie einladen, mit dabei zu sein, wenn am 18. Mai in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr der neu entwickelte Wolfslehrpfad am Polarwolfgehege eingeweiht wird.
Der soll dazu beitragen, genau diese Ängste und Vorurteile abzubauen.

Dabei ist der NABU mit seinem "Wolfsinfomobil" zu Gast, so dass der interessierte Besucher einen guten Einblick in die Arbeit der Wolfsschützer bekommt.
So kann man zum Beispiel erfahren, mit welchen Methoden die Wolfsrudel beobachtet werden, wie man mit Hilfe von Sendern die Wanderrouten nachvollziehen kann.
Auch für unsere kleinen Besucher gibt es so einiges zu erforschen und zu entdecken.

Gleichzeitig stellt der Zoo den Artenschutzkoffer des WWF vor.