Meldung vom 30.04.2014

Stralsund und Landkreis radeln für ein gutes Klima beim STADTRADELN

Die Hansestadt Stralsund und der Landkreis Vorpommern-Rügen sind dabei, wenn vom 10. bis 30. Mai der deutschlandweite Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, ausgetragen wird. Stralsund gehört seit 2009 dazu.

Die Schirmherren des Wettbewerbs, Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow und Landrat Ralf Drescher, rufen alle BürgerInnen auf, beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzuradeln.

„Mitglieder der Bürgerschaft sowie Bürger/innen sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für Stralsund oder den Landkreis zu sammeln“, lädt Saskia Schütt, Stralsunds Klimaschutzmanagerin (auf dem Foto 5.v.l.), ein. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund um das Thema Fahrrad.
Unter allen Teilnehmern in Stralsund und Landkreis Vorpommern-Rügen werden zusätzlich attraktive Preise verlost. Der Hauptpreis wird vom Autohaus Boris Becker zur Verfügung gestellt: Der aktivste Fahrradfahrer darf sich über einen Kurzurlaub für zwei Personen freuen. Unter teilnehmenden Schulklassen wird ein extra Preis verlost.

„Teilnehmen kann jeder, der im Landkreis oder Stralsund lebt, arbeitet, studiert oder zur Schule geht. Gemeinsam mit Kollegen, Freunden und/oder Familie wird ein Team gebildet. Auf der Internetseite www.stadtradeln.de registrieren sich dafür die Teams für Stralsund oder den Landkreis“, informiert Saskia Schütt. Geradelt werden darf überall, auch in anderen Bundesländern. Bis auf Wettkämpfe kann jeder Kilometer angerechnet werden.
Ziele der Kampagne sind, Bürger/innen für die Benutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
"144 Gramm Kohlendioxid (CO2) sparen wir mit jedem Kilometer, den wir mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurücklegen.", weist Saskia Schütt auf einen wichtigen Effekt hin.
Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen CO2 davon werden allein 149 Mio. im Straßenverkehr emittiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.stadtradeln.de oder bei den regionalen Koordinatoren:

  • für Stralsunder Teilnehmer/innen -> Klimaschutzmanagerin Saskia Schütt (Telefon 03831 252 753)
  • für Teilnehmer/innen aus dem Landkreis -> Klimaschutzmanager Stephan Latzko (Telefon 03831 357 1279)


weitere Informationen Stadtradeln

STADTRADELN ist eine deutschlandweite Kampagne des Klima-Bündnisses und wird in Stralsund und im Landkreis Vorpommern-Rügen von den regionalen Partnern Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit im Klimarat Stralsund, Autohaus Boris Becker, Barmer GEK, Bio Insel Stralsund, Fahrradhandel Heiden, Fahrräder Wittstock, Gym Fitness World, Naturerbe Zentrum Rügen und Rujana unterstützt.