Meldung vom 14.03.2014

„Häkelspitze trifft Fußball" - Erster "Forum Feminarum" in diesem Jahr

Am 12. März fand die erste Forum Feminarum Veranstaltung - Frauen vor Ort - dieses Jahres in der Sporthalle der Gerhart-Hauptmann-Schule statt.

Bereits seit 2010 werden Frauen vorgestellt, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Sie tragen in Bildung, sozialem und kulturellem Engagement, Wirtschaft, Handel und Dienstleistung zum positiven Erscheinungsbild der Stadt bei.

Über 30 Frauen folgten jetzt der Einladung mit dem Thema „Häkelspitze trifft Fußball“.
Zunächst berichtete Linda Wellmann, wie sie als Leiterin einer Sanitär-Heizung-Firma zur Inhaberin des Wollladens in der Ossenreyerstraße 49 in Stralsund wurde. Sie übernahm den Part „Häkelspitze“.
Damit die interessierten Frauen einen Eindruck von der Vielfalt der Wolle bekamen, wurden Kästen mit verschiedenster Wolle herumgereicht, ebenso wie die passenden Stricknadeln.
Frau Wellmann erzählte von ihren Strickkursen, die sie für Anfänger/innen sowie Fortgeschrittene anbietet und dem Hype von „Myboshi“.
Myboshi ist eine Wolle, die zum Häkeln eigener und vor allem individueller Mützen dient. Seit kurzem gibt es sogar für Studentinnen der Fachhochschule einen Strickkurs.

Den Part „Fußball“ übernahm Wenke Brüdgam-Pick. Sie studierte Politikwissenschaften und arbeitet im Projekt "Arbeitsstelle Gleichstellung leben in MV" (AGL MV) über den Landesfrauenrat MV e.V. mit. Darüber hinaus ist sie auch politisch aktiv.
Um einen Ausgleich zu finden, hat sie ihr Hobby „Fußballspielen“ nie aufgegeben. Bereits in jungen Jahren nahm ihr Vater sie mit auf den Fußballplatz, und seit sie 14 Jahre alt ist, ist sie Mitglied in einer Frauenfußballmannschaft.
Frau Brüdgam-Pick gab einen Einblick, wie sich die Frauen auf dem Feld und in der Umkleidekabine verhalten und wie das Gemeinschaftsgefühl ist. Sie berichtete, dass weite Wegstrecken innerhalb der Liga - von Binz bis nach Bützow - geleistet werden und ein starker Rückhalt durch die Familie vorhanden sein muss.
Außerdem versuchte sie die Anwesenden zum Spielen bzw. zum Zuschauen zu motivieren.

Nach der Vorstellung beider Frauen kamen erste Fragen und Anregungen auf. Im Laufe der Veranstaltung wurde deutlich, dass es eine eigene Fußball- als auch Stricksprache gibt und Häkeln sowie Fußball das Gemeinschaftsdenken fördern und prägen.

Da sich Frau Brüdgam-Pick bisher noch nicht näher mit dem Häkeln, Stricken und Wolle beschäftigt hat, nahm Frau Wellmann die Stricknadeln zur Hand, um grundlegende Handgriffe des Strickens zu zeigen. Frau Brüdgam-Pick war sehr beeindruckt, entschied sich jedoch, dem Fußball treu zu bleiben.
Die Stimmung in der Sporthalle war ausgeglichen und die Frauen hörten gespannt den Dialogen der beiden vortragenden Frauen zu.

"Auf die nächste Veranstaltung der Forum Feminarum Reihe im Juni 2014 mit dem Titel 'Sicherheit trifft Risiko' dürfen Sie gespannt sein.", macht Gleichstellungsbeauftragte Sarah Cornils neugierig auf die Reihe.