Meldung vom 15.03.2014

Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die Wahlen am 25. Mai

Liebe Stralsunderinnen und Stralsunder,

nach den Aufrufen, sich als ehrenamtlicher Wahlhelfer zu engagieren, haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bereit erklärt, aktiv die Hansestadt Stralsund bei den kommenden Wahlen am 25. Mai zu unterstützen.

Um dieses Ehrenamt zu würdigen, als Anerkennung für die zu leistende Arbeit am Wahltag und um weitere Stralsunderinnen und Stralsunder zu motivieren, dieses Ehrenamt wahrzunehmen, hat die Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund beschlossen, eine Aufwandsentschädigung von bis zu 50,00 Euro pro Person auszuzahlen. Die Höhe richtet sich nach der Position, welche in einem Wahlvorstand wahrgenommen wird.

Es fehlen zur Zeit noch ca. 50 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den Wahlvorständen. Es ist jedoch nur mit Ihrer Hilfe möglich, diese Wahlvorstände vollständig zu besetzen, so dass die Wahlen am 25. Mai reibungslos ablaufen können. Daher rufe ich Sie abermals auf, dieses wichtige Ehrenamt wahrzunehmen und sich als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer zur Verfügung zu stellen. Sie müssen lediglich mindestens 16 Jahre alt, wahlberechtigt und mit einem Hauptwohnsitz in der Hansestadt Stralsund gemeldet sein.

Haben Sie Fragen, z.B. bezüglich Ihrer Aufgaben in einem Wahlvorstand, benötigen Sie detailliertere Informationen rund um die Wahlen oder möchten Sie sich direkt als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer anmelden, dann rufen Sie gerne Herrn Liß im Wahlbüro unter 03831/252 450 an oder schreiben Sie eine E-Mail an rliss@stralsund.de.

Dr.-Ing. Alexander Badrow
Oberbürgermeister