Meldung vom 08.02.2014

Rahmenplanentwurf für die Insel Dänholm wird öffentlich vorgestellt

Der Rahmenplanentwurf zur Insel Dänholm wird am 19. Februar öffentlich vorgestellt und anschließend ausgehängt.

Seit Aufgabe der militärischen Nutzung im Jahre 1991 haben sich vielfältige Nutzungen auf der Insel Dänholm etabliert - dazu gehören neben Behördeneinrichtungen und wirtschaftliche Nutzungen auch Wassersportvereine und Museumsstandorte (Nautineum, Sternschanze). Jedoch ist gleichzeitig der Dänholm in vielen Bereichen von Leerstand, städtebaulichen Brachen und Nutzungskonflikten geprägt. Aus diesen Defiziten, aber auch aus den vorhandenen naturräumlichen und landschaftlichen Qualitäten ergeben sich Ansatzpunkte für zukünftige Entwicklungen. Hierzu sind in den vergangenen Jahren bereits verschiedenste Ideen entwickelt worden. 

Um zu einem übergeordneten Gesamtkonzept für den Dänholm zu gelangen, wurde in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung im März 2011, zu der die Verwaltung alle interessierten Bürger eingeladen hatte, in verschiedenen Arbeitsgruppen Chancen, Potenziale, Ideen und Anregungen zusammengetragen und formuliert. In Auswertung der vorhandenen Planungen und der Ergebnisse aus dem Workshop wurde in einer ersten Phase ein Strukturkonzept erarbeitet. Dieses Konzept beinhaltet grundsätzliche und allgemeine Aussagen über die künftige Entwicklung und Nutzung der Insel Dänholm. Es bildet damit die Vorstufe und Abstimmungsgrundlage für den künftigen Rahmenplan und wurde der Öffentlichkeit durch Aushang im Januar 2012 vorgestellt. 

Der nun vorliegende Rahmenplanentwurf zum Dänholm stellt das Gesamtkonzept für eine Aufwertung der Insel unter Integration vorhandener Nutzungen und Ausschöpfen bisher ungenutzter Potenziale dar. Der Rahmenplanentwurf soll der Öffentlichkeit in einer Veranstaltung am 19.02.2014 um 18.00 Uhr im Rathaus (Löwenscher Saal) vorgestellt werden.

Foto: Ralf Lehm

In einem anschließenden 14-tägigen Aushang wird der Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Einsichtnahme in die Planunterlagen gegeben.

Aushangzeit: 20. Februar bis 06. März 2014
Montag, Mittwoch 8 – 16 Uhr
Dienstag 8 – 18 Uhr
Donnerstag 8 – 17 Uhr
Freitag 8 – 13 Uhr

Ort: Bauamt, Abt. Planung und Denkmalpflege, Badenstraße 17, 3. Etage, im Flur rechts 

Während des Aushangs können Hinweise und Anregungen zur Planung schriftlich oder zur Niederschrift in der Abteilung Planung und Denkmalpflege vorgebracht werden, die geprüft und gegebenenfalls bei der Erarbeitung der Endfassung des Rahmenplanes berücksichtigt werden. Auskünfte zu Anfragen sowie Erläuterungen werden während der Sprechzeiten oder nach Vereinbarung gegeben.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, während des o. g. Zeitraums den Rahmenplanentwurf im Internet unter www.stralsund.de/oeffentlichkeitsbeteiligung einzusehen.