Meldung vom 01.02.2014

Arbeitsgemeinschaft Historische Städte lobt Bauherren-Preis aus

Die Arbeitsgemeinschaft Historische Städte lobt den Bauherrenpreis für „Hervorragende Sanierung oder Neubau im historischen Stadtkern in den Mitgliedsstädten“ in diesem Jahr bereits zum fünften Mal aus.

Mit der Vergabe des Bauherrenpreises werden vorbildhafte Beiträge für eine behutsame und qualitätsvolle Weiterentwicklung historischer Stadtkerne gewürdigt. Aus jeder Mitgliedsstadt wird mindestens ein Preisträger ermittelt. Als Preisgeld stehen 1.500,00 € pro Stadt zur Verfügung.

Teilnahmeberechtigt sind in der Hansestadt Stralsund private Bauherren sowie öffentliche und private Institutionen, die im Zeitraum von 2010 bis 2014 in der Altstadt eine Gebäudesanierung durchgeführt oder einen Neubau errichtet haben. Die Maßnahmen müssen bei Anmeldung abgeschlossen sein.
Alle Teilnahmeberechtigten sind herzlich eingeladen, ihre Arbeiten bis zum 30.06.2014 im Bauamt, Abt. Planung und Denkmalpflege, einzureichen. Der Auslobungstext mit detaillierten Angaben ist im Bauamt, Abt. Planung und Denkmalpflege, in der Badenstraße 17 erhältlich bzw. auf der Homepage der AG Historische Städte (www.ag-historische-staedte.de) einsehbar.

Jede Mitgliedsstadt bildet eine örtliche Jury. Diese wählt aus den eingereichten Beiträgen drei Objekte aus, die dann am Gesamtwettbewerbsverfahren der AG teilnehmen.
Die Oberbürgermeister der Mitgliedsstädte bzw. deren Vertreter fungieren als Jury im Auswahlverfahren der Preisträger.
Diese Jurysitzung wird während der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Historische Städte am 14. November in Stralsund erfolgen.

Die Hansestadt Stralsund nimmt zurzeit die Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft, der außerdem die Städte Bamberg, Görlitz, Lübeck, Meißen und Regensburg angehören, wahr.